Werdegang des Kindergartens

 

Im Mai 1991 treffen sich einige interessierte Eltern und gründen den Verein  zur Förderung der Waldorfpädagogik. Im März 1992 findet ein erster Elternabend statt. Im darauffolgenden April eröffnet eine Spielgruppe, die bereits von einer Waldorfpädagogin betreut wird. Die Treffen finden  in den ersten Jahren in einer Einliegerwohnung eines Gründungsmitglieds statt.

 

Im September des Jahres 1992 startet der Kindergartenbetrieb eingruppig.

 

Im Juli 1997 kommt es zum Umzug in größere Räumlichkeiten mit einem großen Garten. Dieser ermöglicht uns eine Kindergartengruppe und eine Spielgruppe für Mutter und Kind.

 

Seit Januar 2002 befindet sich der Kindergarten im Annemarie-Griesinger-Hof in der Biberacher Straße 44, einem wunderschönen alten Haus mit großem Garten. Schon im März 2002 eröffnet in diesem Gebäude eine zweite Kindergartengruppe für 15 Kinder im Alter von 2-4 Jahren.

 

2005 hat die Stadt Bad Schussenried den Waldorfkindergarten mit 40 Plätzen in den Bedarfsplan aufgenommen. 2009 wurde der Spielplatz auf dem vielseitigen Gelände neugestaltet und im Mai 2010 eingeweiht. 

Der Gruppenraum der Sonnenkinder wurde im August 2011 renoviert.

 

Die Ganztagesbetreuung konnten wir anfangs an zwei Tagen (Dienstag und Donnerstag) anbieten und seit 2012 ist die Ganztagesbetreuung auf 4 Tage (von Mo-Do) erweitert.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Waldorfkindergarten Bad Schussenried